It is currently 23.10.2017 15:26


All times are UTC




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
 Post subject: VPNDevice Prob. mit WinXP SP2 V:0.0.3 - 08.08.06
PostPosted: 08.08.2006 22:03 
Tripple-DES
Tripple-DES
User avatar

Joined: 03.04.2006 15:40
Posts: 20
Hallo

Es gibt ein kleines Update des ... naja sagen wir mal Tools VPNDevices :)

Aus der History:
Quote:
V: 0.0.3 - 2006-08-08
- FIX: Fehler in der Suche nach der devcon.exe behoben.
- FIX: Es wurden entegegen aller Behauptungen NICHT alle tap/tun
Devices de-/aktiviert, sondern immer nur das erste gefundene.
Behoben!
- NEU: Es erfolgt eine Prüfung der OpenVPN Installation anhand
der Registry, wenn ein Start über dieses Tool erfolgen soll.
Wird kein passender Eintrag gefunden, so beendet sich das Tool
mit einem entsprechenden Hinweis.
- NEU: über den Parameter vpnstart kann optional die openvpn.exe
inkl. Pfad angegeben, wenn sie nicht im Standard-Pfad liegt.
- NEU: über den Parameter "vpngui" kann angegeben werden, das an
Stelle der openvpn.exe die GUI von http://openvpn.se gestartet
werden soll. Der Parameter "vpnstart=" mit Angabe der
auszuführenden EXE muss zusätzlich angegeben werden.
- NEU: Parameter "connection=" hinzugefügt. Damit kann explizit
ein Name einer LAN-Verbindung angegeben werden. Bei gesetztem
Parameter wird nur das Device dieser Verbindung de-/aktiviert.
Weitere existierende bleiben unberührt.
- NEU: Parameter "wait" eingeführt. Kann nur in Verbindung mit
"vpnstart" eingesetzt werden (sonst keine Wirkung). Das Tool
beendet sich bei gesetztem Parameter erst, wenn die gestartete
EXE (bspw. openvpn.exe) wieder geschlossen wurde.
- NEU: Parameter "cmdprama=" eingeführt. Damit lässt sich das
Ausgabefenster von der openvpn.exe beinflussen. Mögliche Werte
für den Parameter sind "minimize" zum minimierten Start und
"hide" um das Fenster versteckt zu starten (kann dann nur noch
als Prozess manuell beendet werden).
- NEU: Parameter "deviceoff" eingeführt. Alleine angegeben
bewirkt er, das die Device(s) nur deaktiviert werden ohne
anschließendem Aktivieren. In Kombination mit "vpnstart" wird
auch der Parameter "wait" automatisch gesetzt und bewirkt, dass
das Tool nach Beendigung von OpenVPN das Device deaktiviert.
Damit kann bspw. bei temporären Verbindungen das Device so lange
deaktiviert bleiben, bis die Verbindung (mit diesem Tool) wieder
aufgebaut wird. Entfernt das hässliche TraySymbol "Ein Netzwerk-
kabel ist nicht angeschlossen".


Die Readme:
Quote:
#####################################################
#
# VPNDevice.exe
#
# Version: 0.0.3
# Stand: 2006-08-08
#
# Autor: Andreas Schmidt
#
# Lizenz: GPL
#
# Download: http://download.schmidtie.de/VPNDevicesPack.exe
#
#####################################################

___Beschreibung___:
VPNDevice macht primär nichts anderes als nach vor-
handenen tap und tun Devices zu scannen um diese einmal zu
Deaktivieren und gleich wieder zu Aktivieren. Über einen
Parameter kann auch nur ein Adapter einer einzelnen Verbindung
De-/Aktviert werden.

___Hintergrund___:
Leider kommt es manchmal vor, das auf einem Windows XP
System mit installiertem ServicePack 2 und Personal-Firewall
eines Drittanbieters, zwar ein Tunnel mit OpenVPN ordentlich
aufgebaut werden kann, jedoch keine Kommunikation über
diesen Tunnel erfolgt, obwohl die Firewall entsprechend
konfiguriert ist.

Meist lässt sich das Problem durch eine komplette Neu-
installation des gesamten Systemes (also inkl. XP) beheben.

Im einfachsten Fall reicht aber die VPN-Devices einmal am
Tag zu de-/aktivieren.

Dies macht dieses Tool automatisch.

___Anwendung___:
Sollen alle tap/tun Devices einmal de/-aktiviert werden, so
einfach die EXE starten und warten, bis das Tray-
Symbol des Programmes verschwunden ist.

Ansonsten siehe "Optionales"

___Optionales___:

Das Tool bietet diverse Parameter und ist damit u.a. auch
in der Lage gleich den VPN-Tunnel mit Hilfe von OpenVPN
zu initiieren.

Generell gilt: Die Parameter werden durch Leerzeichen getrennt
angegeben. Wird zu einem Parameter noch ein Wert mit Leerzeichen
angegeben, so ist dieser in Anführungszeichen zu anzugeben.

Mögliche Parameter dazu:

vpnstart[=<Pfad\exe>]
Sagt dem Programm, nach dem De-/Aktivieren einen Tunnel
über OpenVPN aufzubauen. Wird der Parameter alleine angegeben,
so sucht das Programm nach der "openvpn.exe" anhand der Werte,
die zum Installationszeitpunkt von OpenVPN in die Registry
geschrieben wurden.

Alternativ kann auch (über das angehängte =) der Pfad (und
Dateiname) zur openvpn.exe oder auch der gui-exe von
http://openvpn.se angegeben werden.

Der Parameter "config=" MUSS zusätzlich angegeben werden

vpngui
Veranlasst das Tool den Tunnel über die GUI-exe von
http://openvpn.se zu initiieren. Der Parameter ist deshalb
wichtig, da die openvpn.exe und die GUI unterschiedliche
Parameter verlangen.

Der Parameter "vpnstart=" mit Angabe der EXE MUSS zusätzlich
angegeben werden.

config=<ConfigName>
Hierüber muss, wenn der Parameter "vpnstart" gesetzt wurde,
der Name der Konfigurationsdatei angegeben werden.
WICHTIGT: Nur den Namen angeben, ohne EXTENSION (.ovpn)!!!

Das Tool sucht nach dem Configfile über den in der Registry
hinterlegten Config-Ordner. Ebenso wird über die Registry
die gültige Extension ermittelt.

vpnparams=<params>
Hierüber können der openvpn.exe (und derzteit nur der!!) noch
weitere Parameter übergeben werden, wenn der Bedarf besteht.
Mehrere Parameter sind in doppelte Anführungszeichen zu fassen.

wait
Veranlasst das Tool sich erst zu beenden, wenn ein aufgebauter
Tunnel beendet wurde. Parameter wird nur ausgewertet, wenn auch
"vpnstart" angegeben wurde ... sonst keine Auswirkung.

deviceoff
Wird dieser Parameter ohne "vpnstart" angegeben, so werden die
Devices nur deaktiviert und nicht wieder aktiviert.
Wird dieser Parameter mit "vpnstart" angegeben, so werden die
Devices nach Beenden des Tunnels deaktiviert. Parameter wait
wird dann automatisch gesetzt.

cmdparam=minimize|hide
Dieser Parameter beeinflusst das Startverhalten des Fensters
beim start der openvpn.exe. Es gibt nur 2 mögliche Werte:
"minimize" startet das Fenster minimiert
"hide" startet das Fenster versteckt. Aber Achtung: Hide bewirkt
das wirklich kein Fenster zu sehen ist. Der Prozess kann dann
nur noch über den TaskManager oder vergleichbaren Tools beendet
werden.

connection=<Name LAN-Verbindung>
Mittels dieses Parameters kann eingeschränkt werden, welche (eine)
Verbindung bzw. das dazugehörige Device nur beendet werden soll.
Die anderen tap/tun Devices bleiben davon unberührt.

___Nachsatz___:
Das ganze ist aus rein privatem Intersse entsanden und auch nur
danach entwickelt worden. Perfekt ist es sicher nicht, womal es
nur in AutoIT eintwickelt wurde (nicht in C/C++). Aber es erfüllt
seinen Zweck. Sollte der eine oder andere doch noch Zusätzwünsche
haben, darf er sie gerne an mich heran tragen. In wie weit ich sie
umgesetzt bekomme ist ein anderes Lied :)


Download: http://download.schmidtie.de/VPNDevicesPack.exe

Feedback, sofern vorhanden, bitte in diesem Thread :)

Darkside

_________________
Von Anwendern für Anwender: otrs-forum.de


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ]  Moderator: Moderators

All times are UTC


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net