It is currently 26.06.2017 01:57


All times are UTC




Post new topic Reply to topic  [ 8 posts ] 
Author Message
 Post subject: IP Adressen VPN PPTP
PostPosted: 10.05.2007 14:46 
Tripple-DES
Tripple-DES

Joined: 06.05.2007 13:46
Posts: 12
Hallo,

ich habe zwei Netzwerke an zwei Orten. Beides sind Arbeitsgruppen unter Windows XP Pro. Eine Netz läuft mit 192.168.0.x und das andere mit 192.168.1.x. Bei der Einrichtung des XP VPN Servers habe ich "virtuelle" Adressen 192.168.3.x eingetragen. Über DynDNS komme ich jetzt auf die externe Adresse des Routers vor dem XP VPN Server. Wie mappe ich jetzt vom Client auf die Freigaben des VPN Servers? Also wie verhält sich das mit den Adressen?

Gruß

gruzzel


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: 10.05.2007 18:08 
openvpn.eu Admin
openvpn.eu Admin
User avatar

Joined: 23.01.2006 08:05
Posts: 3321
Location: near Vienna
Normalerweise solltest du über die VPN-IP auf die Shares zugreifen können, also irgendwie so: \\192.168.3.123\sharename

_________________
regards,
note
Please take a look at our rules. Besucht mal unsere Wiki !


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: 11.05.2007 18:29 
Tripple-DES
Tripple-DES

Joined: 06.05.2007 13:46
Posts: 12
Hallo note,

Danke für den Tip, ich werde mich denn mal dran machen...

gruzzel


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: 13.05.2007 17:45 
Tripple-DES
Tripple-DES

Joined: 06.05.2007 13:46
Posts: 12
Hallo note,

erstmal vielen Dank für den kurzen, aber hilfreichen Tipp! Damit habe ich eine Freigabe über VPN mappen können. Hat alles super geklappt...

Ich habe einen PC (ein Netz) direkt mit einem DSL Modem ans Internet gebracht. Den anderen PC (anderes Netz) habe ich per DFÜ ISDN Verbindung (128kbps) ans Internet gebracht. Ohne externe Firwall usw.
Der mit dem DSL Modem war der Server, der mit der ISDN Einwahl der Client.
VPN Verbindung klappte, und - wie gesagt - das Mappen ebenfalls...

Nachdem ich dann die Windows Firewall beim Clienten (!) durch Norton IS2007 ersetzte, klappte die VPN Verbindung nicht mehr. Nur wenn ich die Norton Firewall abschaltete, konnte ich wieder verbinden.

Deshalb hätte ich vorerst noch folgende Fragen:

- wie stelle ich NIS2007 auf beiden Seiten für VPN ein?

- die Lage der IP Adressen der Computer ist doch völlig wurst, oder?
Es geht doch alles über die "virtuellen" Adressen der VPN Verbindung?

- Müssen die PCs alle in der selben Arbeitsgruppe sein?


Ich hoffe, ich nerve nicht allzu doll... :-)

Gruß

gruzzel


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: 14.05.2007 06:57 
openvpn.eu Admin
openvpn.eu Admin
User avatar

Joined: 23.01.2006 08:05
Posts: 3321
Location: near Vienna
Hallo

Zu Norton Internet Security kann ich dir nicht viel sagen. Ich weiß nur, dass viele SW-Firewalls ihre Probleme mit VPNs haben. Bei einigen reicht sogar das Deaktivieren nicht aus, damit VPN funktioniert.

Die IP Adressen des VPNs sind egal, relevant ist nur, dass sie nicht mit Subnetzen kollidieren bei den Clients und dem Server.

In der selben Workgroup müssen deine PCs nicht sein, damit man mit SMB drauf zugreifen kann. Es ist lediglich eine Gliederung fürs Browsing, dass aber sowieso selten über VPNs funktioniert. :)

_________________
regards,
note
Please take a look at our rules. Besucht mal unsere Wiki !


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: 16.05.2007 15:48 
Tripple-DES
Tripple-DES

Joined: 06.05.2007 13:46
Posts: 12
Hallo,

so - da bin ich wieder... :idea:

Mit Hilfe der Tips von note habe ich jetzt ein schönes, stabiles VPN über Norton 2007 und Speedport Router hinweg hinbekommen.

Gerade habe ich alles wieder gelöscht auf meinen Testrechnern, und werde mich gleich nochmal ransetzen und den ganzen Krams wiederholen. Mal sehen, ob ich das reproduzieren kann... :D

Werde dann hier mal weiter berichten, falls Interesse besteht... :?:

Gruß

gruzzel


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: 16.05.2007 16:15 
Tripple-DES
Tripple-DES

Joined: 06.05.2007 13:46
Posts: 12
Jau, alles supi! 8)

Habe alles nochmal durchexzeziert und es hat wieder geklappt. Ich habe das nun mit Modem, ISDN, PPPoE und Routern probiert. Alles hat richtig gut funktioniert. Das Problem sind wohl echt das PortForwarding im Router und die Einstellungen im Norton Internet Security, ohne dabei das System offen wie ein Scheunentor zu machen. Das reine VPN einrichten ist ein Klacks, wenn man die entscheidenden Tipps bekommt, gell note? :D

Bin happy! Falls Interesse kann ich mein Vorgehen notieren und weiter geben...

Gruß

gruzzel


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: 20.05.2007 15:23 
Tripple-DES
Tripple-DES

Joined: 06.05.2007 13:46
Posts: 12
Hallo note,

doch noch eine Frage: Wie hast Du das gemeint?

Die IP Adressen des VPNs sind egal, relevant ist nur, dass sie nicht mit Subnetzen kollidieren bei den Clients und dem Server.

Heißt das, dass auf beiden Seiten auf keinen Fall z.B. 192.168.1.x sein darf, also an Stelle der .1.x muss auf beiden Seiten was veschiedenes sein für die Netzwerkadapter, also z.B. 192.168.1.x und 192.168.2x?

Gruß

gruzzel


Top
Offline Profile  
Reply with quote  
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 8 posts ]  Moderator: Moderators

All times are UTC


Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 3 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Theme created StylerBB.net